Tipps für das erste Date

Ob die Chemie zwischen zwei Menschen wirklich stimmt, Sympathie oder Antipathie - dies entscheidet sich schon innerhalb weniger Minuten beim ersten Date. Aufregung und Nervosität sind völlig normal, viele Fragen stellen sich. Was ziehe ich an, wo sollen wir uns treffen, über welche Themen sprechen und was sollte unbedingt vermieden werden.

das erste date

Was ziehe ich zum ersten Date an?

Selbtverständlich sollte die Kleidung zum äußeren Anlaß passen. Aber bleiben Sie bitte authentisch! Tragen Sie die Kleidung, die Sie in Ihrer Freizeit am liebsten anhaben. Damit ist natürlich kein Jogginganzug gemeint ;)! Ein sportlicher Jeanstyp sollte sich in keinen Anzug zwängen. Genauso fühlt sich eine Frau, die gerne Hosen trägt, in einem Kleid oder Rock wahrscheinlich ebenso unwohl. Diese Verkleidung bemerkt Ihr Gegenüber sehr schnell. Die meisten Leute winden sich regelrecht in ihren "fremden" Kleidern und zupfen ständig an sich herum.

Dezentes Parfüm und Make up

Allgemein ist das Auftragen von Parfüm beim ersten Date nicht zu empfehlen. Der Geruchssinn ist ein sehr wichtiger Faktor in punkto Sympathie. Wenn Sie den anderen gut riechen können, ist das schon ein großer Pluspunkt. Schwere Parfüms überlagern leider den Eigengeruch und verfälschen so den ersten Eindruck. Eine ausgiebige Dusche bzw. ein Bad und ein gutes Deo reichen vollkommen. Frauen sollten es mit dem Make-up beim ersten Treffen nicht übertreiben. Die meisten Männer bevorzugen sowieso den natürlichen Look. Betonen Sie z.B. entweder die Augen oder den Mund.

Wo sollen wir uns treffen?

Wählen Sie einen neutralen Ort für das erste Date. Ein Cafe oder eine gemütliche Bar eignen sich sehr gut. Ebenfalls gut geeignet sind gemeinsame Aktivitäten wie Spaziergänge in schöner Natur oder der Bummel über einen Flohmarkt, Museumsbesuche etc.. So vermeiden Sie das direkte Gegenübersitzen, welches an ein Vorstellungsgespräch erinnern kann. Dies löst bei vielen große Nervosität aus. Bei gemeinsamen Aktivitäten ist die Atmosphäre lockerer und eventuelle Gesprächspausen sind nicht so unangenehm. Seien Sie bitte pünktlich. Frauen dürfen sich zwar etwas verpäten, bei Männern ist dies allerdings ein No-Go!

 

Kino- oder Theaterbesuche sind für das erste Treffen absolut ungeeignet. Sie wollen Ihr Gegenüber schließlich kennenlernen und sich unterhalten können. Restaurantbesuche sind ebenfalls weniger empfehlenswert. Falls Sie Ihr Gegenüber nicht sehr sympathisch finden und sich wenig zu sagen haben, kann sich so ein gemeinsames Essen sehr in die Länge ziehen.

Das Kennenlernen

Die Begrüßung ist ein sehr wichtiger Faktor. Wie schon erwähnt, entscheiden die ersten Augenblicke über Sympathie oder Antipathie. Zeigen Sie sich von Ihrer charmantesten Seite und lächeln Sie Ihr Gegenüber offen an. Als Starthilfe für ein erstes Gespräch können Sie sich auch etwas vorbereiten. Studieren Sie z.B. noch einmal das Profil in der Singlebörse. Hier ergeben sich häufig noch Anknüpfungspunkte und offene Fragen für einen interessanten Gesprächseinstieg.

Authentisch bleiben

Bleiben Sie authentisch! Viele Menschen verhalten sich aufgrund von Nervosität und Aufregung recht seltsam. Deshalb fragen Sie sich während des Treffens folgendes: Verstellen Sie sich, um Ihrem Flirtpartner zu gefallen? Halten Sie lange Monologe, so daß der andere gar nicht zu Wort kommt? Bekommen Sie vor Aufregung kein Wort heraus? Das passiert fast jedem und ist normal. Geben Sie Ihre Nervosität ruhig offen zu, das macht Sie sympathisch. Machen Sie sich klar, daß Sie auch nur ein normaler Mensch sind, genauso wie Ihr Gegenüber.

 

Versuchen Sie, ruhiger zu werden und sich auf Ihren Gesprächspartner zu konzentrieren. Sehr hilfreich bei Nervosität ist eine entspannte Atmung. Atmen Sie tief in den Bauch ein und langsam wieder aus. Hier sollte das Ausatmungphase länger andauern als das Einatmen. So beruhigt sich der Körper automatisch.

Das Gespräch

Versuchen Sie, das Gespräch ausgewogen zu gestalten. Halten Sie keine Monologe und hören Sie aufmerksam zu. Ihre gesamte Konzentration sollte Ihrem Gegenüber gelten. Schauen Sie dem anderen offen in die Augen, aber bitte nicht anfangen zu starren. Zeigen Sie Interesse und stellen Fragen und gehen auf Ihren Gesprächspartner ein. Allerdings sollten Sie kein Verhör starten ;). Männer dürfen gerne Komplimente machen. Aber bitte nicht übertreiben.

Keine schwierigen Themen

Alles, was die Stimmung nach unten zieht, hat beim ersten Treffen nichts zu suchen.  Allzu tiefgreifende Themen sollten sie ebenfalls meiden.

  • Bitte vermeiden Sie beim ersten Date Themen wie Ex-Partner, Liebeskummer, Probleme im Beruf etc..
  • Das erste Date soll nur dazu dienen, gegenseitige Sympathien zu checken und bei Interesse weitere Treffen zu vereinbaren.
  • Falls das Date ein Flop war und sie den anderen nicht wiedersehen möchten? Seien Sie bitte ehrlich und sagen höflich und offen Ihre Meinung.
  • Oftmals hat auch besagte Nervosität die Überhand beim ersten Date und verschleiert die wahre Persönlichkeit. Wenn Sie unsicher sind, geben Sie sich dem anderen noch eine zweite oder dritte Chance.

Nicht entmutigen lassen

Lassen Sie sich auf keinen Fall entmutigen, wenn das erste Treffen nicht erfolgreich war. Machen Sie weiter. Die meisten Menschen haben unzählige Dates, bevor sie Ihrem Traumpartner begegnen. Ziehen Sie Positives für sich aus missglückten Treffen: Sie sammeln eine Menge Erfahrung und können das nächte Mal wesentlich entspannter in das nächte Date gehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0